<--- Seite zurück      Umweltprojekte   nächste Seite  -->

________________________________________________________________________________________
Gamma-Spektrometer selber basteln

Seite 6

begonnen im Mai 2018
diese WEB-Seite befindet sich im Aufbau.

Einleitung
Aufgrund Meldungen betreffend Verschmutzung unserer Umwelt durch Atomexplosionstests sowie AKW-Havarien, ist es von Interesse mal genauer hinzugucken, was in unseren Lebensmitteln, Baumaterialien und überhaupt in unserer näheren Umgebung radioaktiv los ist. Wer von radioaktiv verseuchten Lebensmitteln hört, der denkt an Fukushima. Manch einer bringt damit vielleicht auch Weißrussland oder die Ukraine in Verbindung. So haben einige Menschen von dem künstlich erzeugten Radionuklid Cäsium-137 in Waldpilzen und Wildschweinen inzwischen immerhin schon mal etwas in der Zeitung gelesen.

Selten wird berichtet das auch natürliche Radionuklide wie Radium, Thorium, Uran  industiell gefördert aus den Tiefen der Erde in unverstellbar großen Mengen an die Erdoberfläche
gelangen . Auch diese geraten in die Nahrungskette hinein. Sind natürliche Radionuklide erst einmal in großen Mengen auf der Erdoberfläche verteilt und werden hier oben zu einem Problem, dann ist es ein Dauerproblem. Natürliche Radionuklide sind zwar natürlich, jedoch radioaktiv sind sie trotzdem. Besonders dem Radium wird nachgesagt, es beinhaltet ein sehr hohes Risiko für die Gesundheit vieler Lebewesen der Erde. Meiner Beobachtung ist der Radiumgehalt in der Kaffeebohne eines bekannten Kaffeeherstellers inzwischen schon bei etwa 0,1 Bq/kg angekommen und in einer chinesischen Teesorte habe ich sogar schon eine Radium-Aktivität von ca. 2 Bq pro Kilogramm getrocknete Teeblätter ermittelt (1) .

Während Cäsium-137 nach einer AKW - Havarie mit einer Halbwertszeit von 30 Jahren - sogar noch während eines durchschnittlichen Menschenlebens - wieder von der Erdoberfläche verschwindet, besteht z.b. bei Radium keine Chance dazu, denn Radium hat bekanntlich eine Halbwertszeit von 1600 Jahren.

Das Gammaspektrometer
Bei einem Gamma-Spektrometer handelt es sich um ein spezielles Messgerät für radioaktive Gamma-Strahlung. Mit viel Erfahrung können mit einem solchen Gerät radioaktive Stoffe identifiziert werden.

Inzwischen gibt es Bausätze für Gamma-Spektrometer zu vergleichsweise günstigen Preisen zu kaufen. Interessant ist diese Entwicklung für den Hobbyisten. Die preisgünstigen Geräte haben jedoch ihre "Kinderkrankheiten" und Schwächen.  Häufig ist eine Bausatz Elektronik zur Messung von  sehr hoher Aktivität ausgelegt. Dazu wird keine sehr stabile Hochspannungsversorgung benötigt, auch Rauschen des Messverstärker stört dann wenig oder auch suboptimale Abschirmungen der Verbindungskabel sind dann kein Problem. Entsprechend sind viele solcher Hobby-Bausätze ausgelegt. Dies bedeutet , sich damit abzufinden, das Aktivitäten unterhalb etwa 300 Bq/Kg vor dem Rauschen des Hintergrundes nicht zu erkennen sind. Doch wer die technische Schwächen nachbessen kann, hat eine Chance 
preiswert ein anspruchsvolles Messgerät zu bauen, mit dessen Hilfe dann auch kleinere Aktivitäten verschiedener Radionuklide erkennbar werden.

Besonders beliebt und verbreitet ist dazu wohl der sog. Theremino MCA
mit passendem Detektor und Software. Hier werden alle Komponenten einer modernen PC-Computer oder Laptop Ausstattung genutzt um mit minimalem Zusatzaufwand ein funktionsfähiges Gammaspektrometer zu konstruieren.
Der prinzipielle Aufbau eines solchen Gerätes ist im Internet auf verschiedenen WEB-Seiten beschrieben.

Beispiel für den Aufbau einer 3 Zoll Gamma-Spektroskopie Anlage :


http://www.opengeiger.de/DreiZollGsAnlage.pdf

DreiZollGsAnlage.pdf


Nachdem mein altes Selbstbau-Gammaspektrometer mir nicht mehr zur Verfügung steht, habe ich mir mal so ein preisgünstiges Gerät gebraucht gekauft. Das Gerät ist mit einer Scionix Natriumjodid-Szintillations-Sonde ausgestattet in Verbindung mit einem Theremino PMT Adapter , einer  USB Soundkarte
(Vigo-Speedlink) als AD-Wandler am Laptop und einer dazu passenden Theremino MCA
Software
. Im Vergleich zu meinem alten Gerät ist es nun sehr klein und kompakt und passt problemlos neben dem Laptop auf den Tisch. 

1. Ausbaustufe
Als Messbehälter für die Materialproben verwende ich nun einen 160ml Behälter aus Messing und einen 1 Liter Edelstahltopf.
Der kleine (160ml) Behälter wird in den großen Edelstahltopf (1 Liter) hineingestellt. Diese Messgeometrie kann für kleinere Mengen
Materialproben (160ml) zum Einsatz kommen.  Sollen sehr geringe Aktivitäten noch gemessen werden, dann ist eine große Menge Materialprobe hilfreich. Die Messgeometrie wird dazu dann auf den 1 Liter Edelstahlbehälter umgebaut. Dazu ist einfach der kleine Messing Behälter aus dem Edelstahlbehälter zu entfernen. Ein partieller Bleischirm ist am Boden und über dem Behälter vorgesehen. Auf einen Rundum-Bleischirm wird in dieser Ausbaustufe verzichtet.

Hardware

 
HOME
Bild1 : Ansicht meines neuen Gamma-Spektrometers mit
SCIONIX HOLLAND 38 B 57 / 1.5 M - E1 - SF 194 Scintillation Detektor

Einen Schaltplan des PMT-Adapters zeigt das folgende Bild:
HOME
Bild2 : Schaltplan des PMT-Adapters

Die original Theremino PMT-Adapter Schaltung habe ich etwas modifiziert. Eine Nachbesserung ist nötig und zwar so das die interne Hochspannung stabil und frei von Oberwellen und Rauschen ist.
Eine rauschende Elektronik macht es praktisch unmöglich das gemessene Spektrum des Hintergrundes fehlerfrei aus dem gemessenen Spektrum einer Materialprobe zu eliminieren. Auch wird anstatt der 5V-USB Spannung aus dem Laptop eine externe 5V-Präzisionsspannungsversorgung eingesetzt.

HOME
Bild3 : Beispiel für eine externe 5V-Präzisionsspannungsversorgung

Weitere Experimente mit dem Gerät werden zeigen ob diese Nachbesserungen ausreichen und zufrieden stellen.  

Software
Die Theremino MCA
Software ist schon recht konfortabel und gestattet viele Einstellungen.

Bild4 : Beispiel Ansicht der ThereminoMCA Software auf meinem Laptop-Monitor
Messvorgang (nicht kalibriert) ; Testmaterial : 5g Lutetiumoxid Lu2O3 Pulver.

Die Option "Export pulse height histogramm"  speichert die gemessenen Rohdaten unverändert in eine externe Datei. Dies ermöglicht mir die professionelle Aufbereitung der Rohdaten mittels einer externen Software. Diese realisiert die Einstellung der Parameter für die Kalibrierungen und setzt die gemessenen Rohdaten in ein Spektrogramm um. Hier sind dann Werte physikalischer Messgrössen ablesbar. Das Spektrogramm wird mit einem Graph-Programm  auf meinem PC-Monitor sichtbar gemacht. Ein Screenshot setzt dies in eine Foto-Abbildung um. 

Kalibrierung
Die Parameter der Energie-Kalibrierung sowie Effektivität-Kalibrierung werden ermittelt, durch Messungen an einem Kalibrierpräparat aus 5g Lutetium Oxyid Pulver Lu2O3 sowie 123g Kaliumchlorid.
Das Kalibrierpräparat erzeugt drei charakteristische Gamma-Peaks (205keV ; 307keV ; 1460keV)  mit jeweils der gleichen Intensität (Gammafluss jeweils 225 [1/s])

   
Bild5: Lutetiuoxid Lu2O3 Pulver und  Kaliumchlorid KCl in Verpackung

Das Lutetiumoxid-Pulver (5g) und KCl-Pulver (123g) verteile ich dazu mittels einer radioaktiv neutralen Füllmasse homogen in die Messschale einer eingesetzten Messgeometrie. (160ml Behälter oder 1Liter-Behälter). Anhand der drei charakteristischen Gamma-Peaks (205keV ; 307keV ; 1460keV) des beschriebenen Kalibrierpräparates können dann die Einstellungen der Energiekalibrierung als auch sehr gut die Effektivitätskalibrierung des Spektrometers durchgeführt werden. Für eine erweiterte Energie Kalibrierung bis 2614 keV kann zusätzlich ein Thorium Glühstrumpf  verwendet werden. Hier interessant besonders dann die Abbildung einer  TI-208 (Thallium-208) Aktivität (2614 keV) aus der Th-232 Zerfallsreihe. So das mit dem Lu2O3, KCl und einem Präparat aus einem natürlichen Thorium-Isotopengemisch nun sogar vier charakteristische Marken (205keV ; 307keV ; 1460keV ; 2614 keV) zur Verfügung stehen. Im Mai 2018 bin ich mit dem Aufbau und mit den Kalibrierungen meines neuen Spektrometers in der ersten Ausbaustufe fertig geworden und habe nun wieder begonnen Messungen auch an Lebensmitteln durchzuführen. Einige der ersten Spektrogramme , die mit diesem Gerät hergestellt wurden, sind im Folgenden dargestellt.

Interpretation und Auswertung.
 
Die Interpretation der Messergebnisse meiner Spektrogramme erfordert einiges an Erfahrung. Ursprünglich sollte mir mein Gammaspektrometer lediglich dabei helfen Cs137-Aktivitäten in Stoffproben zu erkennen. Doch mit zunehmender Erfahrung wird es dann auch interessant, Abbildungen aus Aktivitäten anderer Radionuklide im Spektrogramm zu identifizieren. Erste Kandidaten sind für mich hier das K-40 und auch das Thorium. Anwesenheit des Thorium-232 ist an der charakteristischen Abbildung der Aktivität eines dessen Zerfallsprodukte (TI-208 ; 2614 keV)  , oft schon deutlich in den Spektrogrammen vieler Lebensmittel erkennbar.  Ist TI-208 nachweisbar folgt daraus , das auch dessen Mutternuklid Thorium-232 anwesend sein muss. Auch mit dem sehr gesundheitsschädlichen Radium ist zu rechnen. Abbildungen aus Radium-Aktivitäten sind in meinen Spektrogrammen leider nicht sicher identifizierbar. Mit einer speziellen kleinen Radon-Kammer ist auch Radium in Lebensmitteln nachweisbar. (siehe Norm-Stoff Aktivität in Lebensmitteln und Baustoffen)

Gamma-Spektrogramme seit dem Jahr 2018
Die Darstellung meiner Gamma-Spektrogramme ist sowohl Energiekalibriert, als auch Effektivitätkalibriert. An der Abzisse (x-Achse) ist die Photonenenergie ablesbar und an der Ordinate (y-Achse) ist der Messwert ablesbar, wie viele Gammaquanten pro Sekunde über eine Hüllfläche (Oberfläche) der Materialprobe in die Umgebung fliesst. Anstatt nur die reinen Rohdaten-Zählergebnisse eines Impulshöhenspektrums zu zeigen, ist die Ordinate hier auf eine physikalische Messgröße kalibriert. Um dies zu erreichen, wird berücksichtigt, das die Empfindlichkeit des Szintillators mit zunehmender Photonenenergie abnimmt. Entsprechend ist die Darstellung gegen höhere Photonenenergie kompensiert.

Die Linien sind farbig markiert (Hellblau, Dunkelblau, Rot).
Bedeutung der Linien-Farben :
Hellblau : Messwert ist unter der Erkennungsgrenze
Dunkelblau : Messwert ist über der Erkennungsgrenze
Rot : Messwert ist über der Nachweisgrenze 
Lutetiumoxid  Lu2O3  Pulver
Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ................................... Gammafluss
Gesamt .......................................... :      477 [1/s]  
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium :        0 [1/s] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (K-40)    Kalium    :        0 [1/s] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium :        2 [1/s] (100%)
Rest.............................................. :      475 [1/s]

Kaliumchlorid     (Pulver)

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt ............................................ :     1830 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m)  Caesium  :         0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (  K-40)     Kalium  :     1823 [1/s/kg] ( 11%)
2550keV - 2670keV (TI-208)    Thorium  :      24 [1/s/kg] (100%)
Rest................................................... :       0 [1/s/kg]
Thorium Glühstrumpf    
Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... Gammafluss 
Gesamt ............................................ :     4898 [1/s]
 640keV -  680keV (Ba-137m)  Caesium  :         0 [1/s] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (  K-40)     Kalium  :          0 [1/s] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)    Thorium  :   1179 [1/s] (100%)
Rest................................................... :   3719 [1/s]
Löschfunkenstrecke

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ................................... Gammafluss
Gesamt .......................................... :     1161 [1/s]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium :      846 [1/s] ( 93%)
1440keV - 1480keV (K-40)    Kalium  :           2 [1/s] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium :        12 [1/s] (100%)
Rest............................................... :       301 [1/s]
Uranglas   Masse ca. 12 Gramm  (Glas)

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector
Gammastrahlung ..................................... Gammafluss
Gesamt............................................. :   74 [1/s]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium  :     0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (  K-40)   Kalium    :     8 [1/s/kg] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium  :    10 [1/s/kg] (100%)
Rest................................................  :   56 [1/s/kg]

Radium Uhrzeiger  ; Masse : ca. 1 g (Uhrzeiger) 

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... Gammafluss 
Gesamt ............................................ :     1684 [1/s]
 640keV -  680keV (Ba-137m)  Caesium  :      n.a. [1/s] ( 93%) 
1440keV - 1480keV (  K-40)     Kalium  :       n.a. [1/s] ( 11%) 
2550keV - 2670keV (TI-208)    Thorium  :     n.a. [1/s] (100%)
Rest................................................... :    n.a. [1/s]

Heilerde

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt.............................................. :    527 [1/s/kg]
  640keV -  680keV  (Ba-137m) Caesium :       0 [1/s/kg] ( 93%)
1440keV - 1480keV  (K-40)      Kalium  :      67 [1/s/kg] ( 11%)
2550keV - 2670keV (TI-208)   Thorium   :     65 [1/s/kg] (100%)
Rest...................................................:    395 [1/s/kg]
Reis

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ................................... spez. Gammafluss
Gesamt.......................................... :      231 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium :        2 [1/s/kg] ( 93%)
1440keV - 1480keV (K-40)      Kalium  :        0 [1/s/kg] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium :       16 [1/s/kg] (100%)
Rest............................................... :      213 [1/s/kg]
Teeblätter aus China    (getrocknet)

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung .................................... spez. Gammafluss
Gesamt........................................... :      237 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium :        0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (K-40)    Kalium .. :        9 [1/s/kg] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium :       67 [1/s/kg] (100%)
Rest............................................... :      161 [1/s/kg]
Waldpilze   (Trompetenpfifferlinge  getrocknet )

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt............................................ :     6997 [1/s/kg]
  640keV -  680keV  (Ba-137m) Caesium :   5235 [1/s/kg] ( 93%)
1440keV - 1480keV  (K-40)      Kalium    :     72 [1/s/kg] ( 11%)
2550keV - 2670keV  (TI-208)   Thorium  :    212 [1/s/kg] (100%)
Rest.................................................:     1478 [1/s/kg]
Gummibärchen

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt....................................          :    86 [1/s/kg]
 640keV -  680keV  (Ba--137m) Caesium :     0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (K-40)        Kalium :      0 [1/s/kg] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV  (TI-208)    Thorium :    91 [1/s/kg] (100%)
Rest................................................. :       0 [1/s/kg]
Bohnenkaffee  (gemahlen)

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt...........................................:     182 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium :       0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV  ( K-40)    Kalium :      49 [1/s/kg] ( 11%)
2550keV - 2670keV  (TI-208)  Thorium :     30 [1/s/kg] (100%)
Rest.............................................. :      103 [1/s/kg]
Camu Camu Pulver

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt............................................. :   100 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium  :      0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (  K-40)   Kalium    :    11 [1/s/kg] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium  :    10 [1/s/kg] (100%)
Rest................................................  :    80 [1/s/kg]
Weizengras Pulver

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung .................................... spez. Gammafluss
Gesamt.......................................... :      243 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium :        0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (K-40)    Kalium  :       96 [1/s/kg] ( 11%)
2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium :       90 [1/s/kg] (100%)
Rest............................................... :       57 [1/s/kg]
Haferflocken 
Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt............................................ :  189 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba--137m) Caesium:     0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV ( K-40)      Kalium :     2 [1/s/kg] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)    Thorium :  56 [1/s/kg] (100%)
Rest................................................  : 131 [1/s/kg] ]
Kakaopulver  

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................... spez. Gammafluss
Gesamt............................................... :   154 [1/s/kg]
640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium     :      0 [1/s/kg] (  93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (  K-40)     Kalium    :      0 [1/s/kg] (  11%) u.d.E.

2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium    :     22 [1/s/kg] (100%) u.d.E.
Rest.................................................. :    132 [1/s/kg]
INCAROM

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt.............................................. :     250 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium     :      0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (  K-40)     Kalium     :      7 [1/s/kg] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)    Thorium   :     55 [1/s/kg] (100%)
Rest...............................................    :     188 [1/s/k
Dinkel Flocken

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt............................................. :     113 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium   :        0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (  K-40)    Kalium    :        2 [1/s/kg] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)   Thorium  :     132 [1/s/kg] (100%)
Rest................................................   :        0 [1/s/kg]
Beinwell Wurzeln   (getrocknet)

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ..................................... spez. Gammafluss 
Gesamt...........................................  :      250 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m)  Caesium  :        0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (  K-40)    Kalium  :      110 [1/s/kg] ( 11%)
2550keV - 2670keV (TI-208)    Thorium :        7 [1/s/kg] (100%) u.d.E.
Rest................................................ :      134 [1/s/kg]
Meersalz

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung .................................... spez. Gammafluss
Gesamt........................................... :       43 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium :        0 [1/s/kg] ( 93%) u.d.E.
1440keV - 1480keV (K-40)    Kalium    :        7 [1/s/kg] ( 11%) u.d.E.
2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium :       29 [1/s/kg] (100%)
Rest................................................ :        7 [1/s/kg] 
Kaffeebohnen

Ergebnisse gemessen mit Scintillation Detector                           
Gammastrahlung ................................... spez. Gammafluss
Gesamt........................................... :      152 [1/s/kg]
 640keV -  680keV (Ba-137m) Caesium :       11 [1/s/kg] ( 93%)
1440keV - 1480keV (K-40)    Kalium  :       55 [1/s/kg] ( 11%)
2550keV - 2670keV (TI-208)  Thorium :        5 [1/s/kg] (100%)
Rest............................................... :       81 [1/s/kg]
(Zeichenerklärung  :  n.a.  : nicht angegeben ; u.d.N : unterhalb der Nachweisgrenze ; <  : unterhalb der Bestimmungsgrenze;  u.d.E.  : unterhalb der Erkennungsgrenze ; spez. : spezifisch ;
Aw :  Aktivität unbestimmter Radionuklide (geschätzt); * ohne 1400-1520  ;  Real Time  : "normale Zeit" ;  Live  Time : berücksichtigt die Totzeit der Elektronik)
   

Weitere Erklärungen und Markierungen 
Gammafluss :  gemessene Gammastrahlung die pro Sekunde über die Oberfläche der Materialprobe in die Umgebung fliesst
spez. Gammafluss :  Gammastrahlung die  über eine Oberfläche von einem Kilogramm der Materialprobe in die Umgebung fliesst
Bq : mittlere Anzahl der Atomkerne, die pro Sekunde radioaktiv zerfallen
Markierungen
Hellblauer Punkt  :  chemisch bestimmter Kaliumgehalt
Hellblaue senkrechte Linie : Radionuklid,  in der Nähe einer Anhäufung von Ereignissen (Gamma-Peak , Abbildung)


Alle auf dieser Seite dargestellten Spektrogramme sind gemessen mit meinem  Gamma-Spektrometer mit SCIONIX HOLLAND 38 B 57 / 1.5 M - E1 -SCF194
Scintillation Detector (Scionix - NaJ(Tl)-Detektor;) so wie der Aufbau des Gerätes hier beschrieben ist.  
Datenaufbereitung mittels YB-MINI-MONITOR-Software (C) 2018 Chetan Reinhard
Es wird darauf hingewiesen, dass es sich infolge der wenig präzisen Art der Messung nur um orientierende Ergebnisse handeln kann.
Exakte Aussagen , vor allem über das Überschreiten von festgelegten Grenzwerten, können nur durch geschulte Messtechniker im Labor erhalten werden.

Vergleiche auch mit :
Radioaktivität in Lebensmitteln
NORM-Stoff Aktivität messen in Lebensmitteln und Baustoffen

Fortsetzung folgt....




<--- Seite zurück
nächste Seite  -->


 Hinweise und Anmerkungen erbitte ich per e-mail an : chetan@t-online.de
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Startseite    Chetan    KunstGalerie    Links    Sonstiges     E-mail

HOME
download



UMWELTPROJEKTE         IMPRESSUM




(letzte Textänderung auf dieser Seite : 17.09.2018)